Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jugendvergleichsfliegen

Jugendvergleichsfliegen 2017

Jugendvergleichsfliegen 2017 in Langenlohnsheim

 

 

Das diesjährige Jugendvergleichsfliegen fand vom 11.-13. August in Langenlohnsheim bei dem Aero-Club Rhein-Nahe statt. Die Dannstadter Segelflieger wurden durch 2 Mannschaften vertreten:

Max Engisch, Leon Sturm und Tim Abel gingen mit der LS-4( D-7826) für die Mannschaft „Segelflugzentrum Ludwigshafen-Dannstadt“ an den Start. Sophie Müller, Lena Franke und Juli Goll starteten mit unserer KA6 (D-8568) für die Mannschaft „Die Paradiesvögel“.  Damit sind die „Paradiesvögel“ die 1. Damenmannschaft überhaupt , die bei einem rheinland-pfälzischen Jugendvergleichsfliegen an den Start gingen.

 

Nach der Anreise am Freitag Vormittag und den Einweisungsstarts wurde das Jugendvergleichsfliegen Freitag Abend feierlich eröffnet. Angesichts der schlechten Wetterprognose für Samstag, den Wertungstag, hatte fast niemand mit einem kompletten Durchlauf aller 3 Wertungsflüge gerechnet, aber es sollte ganz anders kommen.

 

Samstag- Der Wertungstag:

Gut gelaunt frühstückten Piloten und die mitgebrachten Helfer am Samstagmorgen in der früh. Durch die starken Niederschläge in der Nacht von Freitag auf Samstag, glich der Flugplatz Langenlohnsheim in den frühen Morgenstunden mehr einem Wasserpark, als einem Flugplatz. Dennoch tat dies der Laune und Motivation aller Beteiligten keinen Abbruch. Entgegen aller Vorraussagen wurden wir von größeren Regenschauern verschont und konnten so alle 3 Wertungsflüge  fliegen. Mit einem recht guten Gefühl unser bestes gegeben zu haben neigte sich der Samstag dem Abend entgegen. Der Tag war aber noch nicht zu Ende, denn es stand die große Party vor der Tür. Bis in die frühen Morgenstunden feierte die Luftsportjugend-Rheinlandpfalz und insgeheim freute sich jeder schon auf das kommende Jahr.

 

Sonntag:  Siegerehrung und Abreise:

 

Sonntagmorgen war es nun soweit, jeder Teilnehmer wartete  ungeduldig und sehnsüchtig auf die Siegerehrung. Unsere beiden Teams, das Segelflugzentrum Dannstadt und die Paradiesvögel erzielten hervorragende Plätze in der Mannschaftswertung. Das SFZ darf sich über Platz 5 freuen und die Paradiesvögel über den 7. Platz.  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt- und es möglich gemacht haben das wir bei dieser großartigen Veranstaltung an den Start gehen durften.

 

 

 

Hervorragende Platzierungen für Rheinland Pfälzer Piloten beim 29. Bundesjugendvergleichsfliegen

Beim 29. Bundesjugendvergleichsfliegen in Laucha konnte das Team Rheinland Pfalz wieder glänzen und sogar das gute Ergebnis des Vorjahres übertreffen. Das Team Rheinland Pfalz belegte in der Länderwertung den hervorragenden zweiten Platz hinter den an diesem Tag nicht zu schlagenden Bremern. Dritter wurde das Team aus Hessen.

Auch in der Einzelwertung konnte Rheinland Pfalz mit hervorstechenden Platzierungen glänzen: Jan Bischof auf Platz 8 und Clemens Kefer (beide Wershofen) brachten schon einmal zwei der drei Teilnehmer unter die ersten Zehn. Den Vogel aus Rheinland Pfälzer Sicht schoss aber Sascha Stüber aus Nastätten ab. Mit drei souveränen und gleichmäßig starken Flügen sicherte er sich Platz zwei auf dem Siegertreppchen, knapp geschlagen von Soufian El Allouki aus Bremen.

Bremen war bei diesem Vergleichsfliegen überhaupt das Maß der Dinge. Neben Soufian El Allouki und Sascha Stüber stand mit Johann Schrape ein zweiter Bremer auf dem Treppchen, der "schlechteste" Bremer belegte Platz 4! Eine solche Dominanz eines Landesverbandes hat es in der bisherigen Geschichte des BJVF noch nicht gegeben - das einige Team, das halbwegs mithalten konnte war das Team RP mit den Platzierungen 2, 7 und 8.


Auch die SFG - Giulini hat zu diesem Erfolg beigetragen. Wie meistens war auch in diesem Jahr Volker Schliephake Teamkoordinator und Coach des Teams Rheinland Pfalz. Er ist besonders stolz auf den zweiten Platz in der Bundeslandwertung und hofft, dass dieser Erfolg auch in den Reihen der Dannstädter Vereine wieder für mehr Motivation in dieser Richtung sorgt.

Jugendvergleichsfliegen

Seit den 80iger Jahren nehmen Teilnehmer der SFG Giulini regelmäßig am Rheinlad Pfälzischen Jugendvergleichsfliegen teil. Seitdem konnten unsere Teilnehmer auch eine Reihe von Erfolgen für sich verbuchen. Nicht nur mehrere Podiumsplätze  auf dem Landeswettbewerb stehen zu Buche, sondern unsere Piloten konnten auch mehrfach auf dem Bundesjugendvergleichsfliegen mit guten Plazierungen glänzen. Diese regelmäßigen Platzierungen im vorderen Feld gaben auch einen Hinweis auf die Qualiät unserer Ausbildung.

Ebenfalls in der regelmäßig durchgeführten Vereinswertung steht die SFG Giulini auf Landesebene weit vorne. So konnte 2011 unsere Mannschaft den dritten Platz in Rheinlad Pfalz für sich erringen.

Höhepunkt in diesem Zusammenhang war1997 der erste Sieg eines Rheinland Pfälzer Piloten beim Bundesjugendvergleichsfliegen, der durch unseren damaligen Jugendlichen und heutige Fluglehrer Johannes Meyer erzielt wurde. Johannes setzte sich im sachsen - anhaltinischen Laucha gegen die Konkurrenz aus 15 Bundesländern durch und ist damit einer von erst zwei Piloten, die diesen Titel nach Rheinland Pflaz holten.

Der Beauftragte der LSJ-RP für das Jugendvergleichsfliegen

Die Luftsportjugend in Rheinland Pfalz beauftragt einen erfahrenen Fluglehrer mit der sportlichen Ausrichtung des Landesjugendvergleichsfliegens und der Betreuung und Unterstützung der ausrichtenden Vereine. Gleichzeitig ist diese Person Coach und Betreuer der Rheinland Pfälzischen Mannschaft auf den Bundesjugendvergleichsfliegen.

Seit dem Jahr 2005 hat unser Fluglehrer Volker Schliephake diese Position inne. Er versucht den ausrichtenden Vereinen mit Rat und Tat zu Seite zu stehen, leitet und unterrichtet die Jury und kümmert sich um die sportliche Auswertung des Vergleichsfliegens. Auf die Bundesjugendvergleichsfliegen begleitet er regelmäßig das Rheinland Pfälzer Kontingent und achtet darauf, dass die Piloten dort als Repräsentant unseres Bundeslandes auftreten und wahrgenommen werden.

Als Vereinsbetreuer bzw. als Beauftragter der LSJ-RP fallen in seine Zeit die beiden Siege Rheinland Pfälzischer Piloten mit

Johannes Meyer 1998 in Laucha

Alexander Almon (Neuwied) in Laucha

sowie die Platzierungen in der Bundeslandwertung:

1. Platz 2006 in Laucha

2. Platz 2011 in Gelnhausen