Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga

[Runde 07/ 2018] Dannstadter Segelflieger auf weiten Flügen]

Segelflugbundesliga und Landesliga Rheinland-Pfalz Runde 7 von 19

 

Dannstadter Segelflieger auf weiten Flügen

Endlich, die großräumige Wetterlage für weite Flüge, die auch vom Stützpunkt in Ludwigshafen-Dannstadt genutzt werden konnten. Schöne Cumuluswolken lockten die Segelflieger schon früh zum Start.

Den weitesten Flug absolvierte Johannes Dibbern mit 822 km vom D- / C- Kader-Training in Landau aus, bis weit in die Oberpfalz und zurück.

Die Giulini-Mannschaft war mit 7 Piloten am Start. In die Punkte flogen Achim Besser (97,85 km/h), Dieter Bartek (94,80 km/h) sowie Uwe Melzer (91,73 km/h).Für den 11. Rundenplatz gab es 10 Punkte und das Team ist auf Rang 24 der Bundesliga-Tabelle und löst sich langsam von den Abstiegsplätzen.

Der Mannschaft SSV-Ludwigshafen gelang der 15. Rundenplatz. Die Piloten Peter Mangold / Fritz Thiessen im Doppelsitzer (99,13 km/h), Konstantin Dibbern (92,17 km/h) und Peter Franke (84,74 km/h) landeten die schnellsten Flüge. Sechs Punkt reichten noch nicht um sich vom Tabellenende zu verabschieden, zeigt aber die aufsteigende Tendenz im Team

In der Landesklasse Rheinland-Pfalz flogen Sophie und Charly Müller (85,23 km/h), Matthias Laubender (76,74 km/h).und Till Roßkopf (73,38 km/h) zum Rundenplatz 5. Die Paradiesvögel haben mit 8 Rundenpunkten einen Rang in der Tabelle gut gemacht und sind nun auf Platz 7 der Landesliga-Tabelle.

Insgesamt waren für die Dannstadter Mannschaften 22 Piloten mit 34 Streckenflügen unterwegs und legten 11.000 km zurück.