Bundesliga

[Runde 07/ 2018] Dannstadter Segelflieger auf weiten Flügen]

Segelflugbundesliga und Landesliga Rheinland-Pfalz Runde 7 von 19

 

Dannstadter Segelflieger auf weiten Flügen

Endlich, die großräumige Wetterlage für weite Flüge, die auch vom Stützpunkt in Ludwigshafen-Dannstadt genutzt werden konnten. Schöne Cumuluswolken lockten die Segelflieger schon früh zum Start.

Den weitesten Flug absolvierte Johannes Dibbern mit 822 km vom D- / C- Kader-Training in Landau aus, bis weit in die Oberpfalz und zurück.

Die Giulini-Mannschaft war mit 7 Piloten am Start. In die Punkte flogen Achim Besser (97,85 km/h), Dieter Bartek (94,80 km/h) sowie Uwe Melzer (91,73 km/h).Für den 11. Rundenplatz gab es 10 Punkte und das Team ist auf Rang 24 der Bundesliga-Tabelle und löst sich langsam von den Abstiegsplätzen.

Der Mannschaft SSV-Ludwigshafen gelang der 15. Rundenplatz. Die Piloten Peter Mangold / Fritz Thiessen im Doppelsitzer (99,13 km/h), Konstantin Dibbern (92,17 km/h) und Peter Franke (84,74 km/h) landeten die schnellsten Flüge. Sechs Punkt reichten noch nicht um sich vom Tabellenende zu verabschieden, zeigt aber die aufsteigende Tendenz im Team

In der Landesklasse Rheinland-Pfalz flogen Sophie und Charly Müller (85,23 km/h), Matthias Laubender (76,74 km/h).und Till Roßkopf (73,38 km/h) zum Rundenplatz 5. Die Paradiesvögel haben mit 8 Rundenpunkten einen Rang in der Tabelle gut gemacht und sind nun auf Platz 7 der Landesliga-Tabelle.

Insgesamt waren für die Dannstadter Mannschaften 22 Piloten mit 34 Streckenflügen unterwegs und legten 11.000 km zurück.