Bundesliga

[Runde 11/ 2018] Dannstadter Segelflieger mit etwas Auftrieb

Pressemitteilung:

 

Segelflugbundesliga und Landesliga Rheinland-Pfalz Runde11 von 19

 

Dannstadter Segelflieger mit etwas Auftrieb

Die warme, trockene Luft am Wochenende dämpfte die Stimmung und die Möglichkeiten der Dannstadter Segelflieger.

Für die Giulini-Mannschaft startete Charly Müller zu einem Trainingsflug bei Lilienthal-Glide in Lüsse und holte den schnellsten Schnitt mit 100,81 km/h. Wenig langsamer waren Uwe Melzer (100,698 km/h) und Dieter Bartek (99,04 km/h). Der 17. Rundenplatz brachte 4 Punkte und das Team steht auf Rang 25 der Bundesliga.

Der Mannschaft SSV-Ludwigshafen gelang der 28. Rundenplatz in der Segelflugbundesliga. Die Piloten Frank Fröhlich, ebenfalls in Lüsse gestartet, (95,94 Km/h), Klaus Leithner (77,51 km/h) und Peter Franke (76,98 km/h) landeten die schnellsten Flüge. Mit einem Punkt kann sich das Team nicht vom Tabellenende lösen und bleibt auf Rang 29.

In der Landesklasse Rheinland-Pfalz punkteten Marius Mangold (71,11 km/h), Laurin Schulze (49,92 km/h) und Volker Schliephake (45,99 km/h). Die Paradiesvögel haben mit Rundenplatz 8 und 5 Rundenpunkten die Führung in der Landesliga-Tabelle behauptet.

Wieder erfreulich die Ergebnisse der U25 Pilotinnen und Piloten. In der Landeswertung holten sich Paradiesvögeln-Ludwigshafen mit Marius Mangold, Laurin Schulze und Karol Müller den 3. Rundenplatz und behaupten die Tabellenspitze. Die SFG Giulini mit Nils Koster und Alexander Meinicke landeten knapp dahinter auf Rundenplatz 4 und in der Tabelle ebenfalls Rang 4. Das SSV Nachwuchsteam brachte keinen Flug in die Wertung und fällt auf Rang 6 in der U25-Landesliga zurück.